Start

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

 

 

1 Besucher online                                     Du bist der 29926. Besucher.....

 

Herzlich willkommen auf meiner Homepage!

Ich bin Sänger und Musiker und stelle hier meine eigenen Songs, meine Coverarbeiten und meine Band "20 For Seven" vor. Natürlich nehme ich auch Anfragen für Auftritte entgegen. Nutzt hierfür einfach das Kontaktformular! Viel Spaß beim Stöbern, Schauen und Lauschen!

 

ACHTUNG: Ab sofort findet Ihr hier nur noch die News des laufenden Jahres. Falls Ihr etwas älteres nachlesen möchtet, findet Ihr diese Beiträge jetzt im "Archiv"!

 

 

 updates


 

 

30. Oktober 2019

 

Welcome Rockers!

Natürlich MUSS ich Euch berichten, wie unser Gig in Erfde gelaufen ist! Da ich selbst schon in der Woche zuvor bemerkt hatte, dass sich bei mir der Hals bemerkbar gemacht hat, Schnee und Wayne ohnehin schon deutlich erkältet waren, stand der Auftritt bis zur letzten Minute tatsächlich auf der Kippe. Aber da wir die Kohle dringend für unsere CD-Produktion benötigen, haben wir uns mit Tabletten vollgeschmissen, die Zähne zusammengebissen und abgeliefert! Danke meines neuen InEar-Monitorings ist das Singen auch viel angenehmer gewesen. Ich konnte zwar im Laufe des Abends bemerken, wie meine Stimme immer mehr dicht gemacht hat, aber ich habe die vollen vier Stunden durchgehalten, ohne dass die Leute großartig etwas von irgendwelchen Problemen gemerkt hätten. Das Publikum war sehr gut drauf und unser Zelt stets sehr gut besucht. Viele sind sogar die komplette Zeit über bei uns geblieben, ohne sich den Rest der Veranstaltung anzuschauen. Danke für den vielen Zuspruch, den wir erhalten haben! Und natürlich auch DANKE an Martin Wolff, dafür, dass er uns wieder einmal perfekt abgemischt hat!

Gleich am nächsten Tag war meine Stimme dann komplett weg und ich konnte auch nichts mehr dagegen tun. Da diese Woche ohnehin keine Probe ist, haben wir so alle Zeit, unsere Wunden zu lecken und wieder fit zu werden. Tim ist für drei Wochen auf Lehrgang und wir anderen werden ihn hoffentlich bei seiner Rückkehr mit neuen Songs aus eigener Feder überraschen!

Kommenden Sonntag werde ich mich, wie jedes Jahr auf zum Musikerflohmarkt nach Schenefeld begeben, immer mit offenen Augen auf der Jagd nach irgendetwas, von dem ich vorher gar nicht wusste, dass ich es gebraucht hatte, aber welcher Musiker kennt das nicht auch?!

Ansonsten schaue ich, dass ich für das nächste Jahr ein paar Termine organisiert bekomme!

So long

Euer Marcel

 


 

Oktober 2019

 

Moinsen!

Der Herbst hält Einzug und natürlich kommen damit auch die ersten Angriffswellen von Grippe- und Erkältungsviren auf uns alle zu. Zwischendurch waren schon drei von unseren fünf Bandmitgliedern ans Bett gefesselt und auch mir kratzt es derzeit etwas im Hals. Natürlich gebe ich alles, um kommenden Samstag in Erfde fit zu sein!

Leider haben die Erkrankungen eine kleine Verzögerung in unserer CD-Produktion zur Folge, aber dennoch kann ich stolz verkünden, dass die Songs alle abgemischt sind und wir nach dem Mastering alles in die Produktion geben. Dann hängt es nicht mehr an uns ;-)

Aus meinem Auftritt mit den Ugly Skulls ist leider nichts geworden, denn ich musste ihn spontan absagen, weil uns plötzlich und unerwartet eine äußerst schlechte Nachricht erreicht hatte. Unser geliebter Firefuckerstall musste geräumt werden, weil der neue Besitzer das komplette Gebäude platt machen will. Also ging es zum letzten Friendshipabend in gewohnter Umgebung, auf dem ich spontan mit meinem Sohnemann dann noch die Gitarre in die Hand nahm. In der darauffolgenden Woche war dann schon die letzte Probe und ausräumen angesagt.

Mittlerweile haben wir ein vorübergehendes Asyl in Schülldorf gefunden, unser Plan ist aber verständlicherweise, bald wieder mit den Firefuckern eine neue Örtlichkeit zu beziehen. Die Planungen laufen hierzu bereits auf Hochtouren. Werft doch auch mal einen Blick auf Eiderland-Musik.de, dort könnt ihr die Arbeit und das Engagement entsprechend würdigen, und helfen, den Spirit der Firefuckerbande weiterleben zu lassen.

Auch die Seite von 20 For Seven ist seit einiger Zeit online und wird von mir mühsam weiter entwickelt und ständig neu angepasst. Schaut mal rein bei https://www.20forseven.de/, und lasst gerne einen Gruß über das Kontaktformular da.

Soweit die News - zieht Euch warm an für die längste Nacht in Erfde!!

 

See ya!!

 

Marcel

 

 Ich bin Musiker und schreibe meine eigenen Songs, die ich Euch auf dieser Site vorstellen möchte. Ich hoffe, Sie gefallen Euch.Ihr könnt mehr über mich selbst erfahren und über vorhandene Links meine Lieder anhören und auch kostenfrei im MP3-Format downloaden. Eure Meinung ist mir wichtig, also zögert nicht, einen Eintrag im Gästebuch zu hinterlassen, oder mich über das Kontakt-Formular direkt anzumailen.Nun wünsche ich viel Spaß auf meiner Seite!


September 2019

 

What's up Metalheadz!!

Für die etwas längere Pause entschuldige ich mich, aber auch ich hatte mal Kurzurlaub und war zwei Wochen mehr oder weniger mit meinem Frauchen unterwegs.

Zunächst waren wir auf Mallorca - keine Bange, nicht am Ballermann - Erholung und Sightseeing, denn es ist ja doch eine sehr schöne Insel! Überraschenderweise durfte ich dort Kay Ledderer und Maren Jansen kennenlernen, die beide aus Kiel kommen und als Redakteure für das Time For Metal-Magazin arbeiten! Sehr nette Leute, denen ich nur durch mein New Roses Shirt aufgefallen war. Aber es war mir eine Ehre, Eure Bekanntschaft gemacht zu haben und nun auch weiterhin in Kontakt zu bleiben! Wir sehen uns bestimmt auf einem der zahlreichen Festivals oder auch nur mal so.

Nach dem Kurztrip zur Insel gabs eine kurze Bandprobe, bis wir am Freitag dann beim MC Good Boys die Biker tanzen ließen. Knapp 150 Motorräder standen dort und es waren unzählige Clubs vertreten. Auch hier wird sich wohl noch etwas anbahnen, aber dazu erst dann mehr, wenn es spruchreif ist.

Am Samstag vormittag erreichte uns dann der Notruf aus der Jägerhalle - Bandausfall - der Sänger der Formation Volbreeze war erkältet und Micha fragte uns, ob wir nicht einspringen könnten. Begeistert war ich persönlich nicht, denn am nächsten Morgen sollte es ja weiter nach Dublin gehen. Aber nachdem alle anderen zugesagt hatte, wollte ich nicht das Zünglein an der Waage spielen. Es war - wie immer in der Hunting Hall - ein rundum genialer Abend! Die Leute waren mega drauf und wir mussten mehrere Zugaben spielen - sehr geil!!! Ein neuer Termin für Januar 20 steht auch schon fest - New Year but OLDSCHOOL!!

Mittlerweile habe ich auch wesentlich weniger Probleme beim Singen, aber noch immer beim Essen. Wird schon irgendwann irgendwie werden - think positive! Eine Gesangslehrerin habe ich mit Anke Struve gefunden, die mir schon jetzt sehr geholfen hat, gewisse Barrieren zu überwinden! Vielen Dank dafür!!

Abschließend gibt es dann noch eine große Ankündigung - ich werde mich von 20 For Seven trennen. Aber nur, was die Homepage angeht - in ein paar Tagen geht die von mir entwickelte Seite an den Start, auf der Ihr in vollen Zügen 20 For Seven genießen, hören und anschauen dürft!! Da steckt sehr viel Herzblut drin und ich bin äußerst gespannt, wie das bei Euch da draußen ankommen wird!!

Wayne und ich sind mit dem Mischen noch nicht fertig, aber die Geschichte nimmt so langsam eine verdammt gute Gestalt an - stay tuned und bestellt unbedingt vor, denn nach dem Release wird die Scheibe 8 € kosten!!

MIt den Ugly Skulls aus Neumünster verbindet mich ja seit einem gemeinsamen Auftritt eine enge Freundschaft. Und erneut werden wir gemeinsam die Bühne entern - am 05.10.19 in Nützen spielen die Skulls auf und ich werde mal wieder einen Song zum Besten geben - see you there!

Rock on and keep it up!!

 

Marcel

 


August 2019

 

Moinsen!!

Mittlerweile ist die OP 4 Wochen her. Wenn ich gewusst hätte, was das für Konsequenzen mit sich bringen würde, hätte ich mich vielleicht nicht anders entschieden, aber ich wäre ganz anders damit umgegangen. Die good news zuerst - ich habe eine Möglichkeit gefunden, in kurzer Zeit viel Gewicht zu verlieren. Die bad news sind dabei aber leider, dass das einfach daran liegt, dass ich kaum etwas essen kann. Naja, das soll wohl alles noch Zeit brauchen. Ich bin gespannt!

In dieser Woche habe ich schon vorsichtig mit leichten Gesangsübungen begonnen, an Bandproben ist allerdings noch nicht wirklich zu denken. Um mich zusätzlich abzusichern, suche ich nach einem bezahlbaren Gesangslehrer, der mit dieser Thematik umzugehen weiß. Wenn ihr jemanden empfehlen könnt, dürft ihr mir gern schreiben!

Nachdem ich vergangenen Freitag Wayne vom Flughafen abgeholt habe, ist die Band nun auch wieder komplett. Die Jungs proben natürlich weiter, während ich mich ein bisschen um unser Album kümmere. Die letzten Aufnahmen betreffen nur noch Tim und den Backgroundgesang, dann geht es ans Abmischen und das Mastering, was Wayne und ich übernehmen werden. Wenn dann alle mit dem Sound zufrieden sind, könnt ihr die CD für 6 € plus Versand bei uns erwerben. Die Covergestaltung habe ich komplett übernommen und bin tatsächlich etwas stolz darauf. Die EP wird in einem 6-seitigen Digipack hochwertig verpackt und gleichzeitig unser Demo für Veranstalter bilden.

Schon der Titel "Sex in the jail" dürfte dem aufmerksamen Leser unserer Bandlegende auf Facebook bekannt vorkommen. Demnach ist "Sex in the jail" im Jahr 1987 unser zweites Album gewesen, das weltweit sehr erfolgreich war. Die komplette Story könnt ihr gern nochmal nachlesen. Um unserer eigenen Legende dann auch treu zu bleiben, hatten wir uns entschieden, diese EP dann auch unter diesem Titel herauszubringen, was mich auch in der Gestaltung des Covers maßgeblich inspiriert hat. Die 6 enthaltenen Songs bilden einen guten Querschnitt unserer musikalischen Arbeit und zugleich auch die Lieblingssongs der Band. 350 Stück der insgesamt 500 Exemplare umfassenden Produktion möchten wir sehr gerne verkaufen, denn dieses Album kostet uns insgesamt eine Menge Kohle, die wir gar nicht haben, deswegen muss dringend etwas zurück in die Bandkasse fließen!

Da die Anzahl der CDs streng limitiert ist, solltet ihr euch am Besten schon jetzt ein Exemplar sichern, indem ihr es euch reservieren lasst. Schreibt mich hier oder per PN über unsere FB-Seite an, und ich setze euren Namen auf die Liste. Bezahlen müsst ihr erst, nachdem der Release erfolgt ist. Natürlich könnt ihr die CD auch bei einem unserer Auftritte erwerben, nur besteht da natürlich das Risiko, dass keine mehr da ist. Ich sage ein großes DANKESCHÖN an alle, die uns auch auf diesem Wege unterstützen!!

Zusätzlich musste ich ja schauen, wie ich mit meiner Zwangspause umgehe, deswegen habe ich schon neue Songs geschrieben, an denen ich noch arbeite und die letztlich natürlich noch mit der Band ausgearbeitet werden müssen.  

Dann drückt mir mal weiterhin die Daumen, dass ich wieder fit werde, bislang hat das ja offensichtlich noch nicht gereicht. 

Soweit die News - keep it up!!

Marcel

 

PS: Der Termin für unseren Auftritt in der Hunting Hall muss verlegt werden, wird aber definitiv stattfinden und wahrscheinlich auch im Januar 2020!!

 


 

Juli 2019

 

Mahlzeit aus dem Krankenlager!

In der letzten Woche, unmittelbar nach dem Festival-Wochenende habe ich mich nun unter das Messer gelegt und musste nach der 4-stündigen Operation die ganze Woche im Krankenhaus bleiben. Mittlerweile bin ich wieder zuhause und darf mich hier ein wenig regenerieren. Momentan hab ich noch ordentliche Schmerzen, insgesamt war das doch deutlich umfangreicher, als ich es mir aus den Gesprächen mit den Docs vorgestellt hatte. Jetzt heißt es schonen, schonen und nochmals schonen. Keine körperliche Anstrengung und Singen frühestens Ende August. 

Na Gottseidank habe ich es da vorher noch geschafft, meine Tracks für das Demo einzusingen! Die sind mittlerweile fast fertig eingespielt, nur Tim's Gitarre und die Backing Vocals fehlen noch. Anschließend werden Wayne und ich uns bemühen, alles perfekt zu mischen und dann müssen wir uns nur noch überlegen, wie wir unseren Mastermix in Hardcopy, sprich auf CD bringen! Wir haben uns bislang auf 6 Songs beschränkt, die sehr gut widerspiegeln, was uns ausmacht. Neben unserem eigenen "Bad Rock" werden "Rock Me To The Top", "Check's In The Mail", "Ghost", "Sex Ain't Love" und die Ballade "Just A Feeling" in der Kompilation enthalten sein. Ich bin schon sehr gespannt auf das Endergebnis!!

Unter fast 1000 Bewerbern waren dann wir unter den glücklichen 5, die am 05.07. auf dem ersten EOA - Erwin's Openair in Jevenstedt auftreten durften. Das Wetter war nordisch und durchwachsen, das Publikum aber gut drauf, wenn auch zu unserer Auftrittszeit nicht so zahlreich, wie wir uns das gewünscht hatten. Neben Werner-Erfinder Rötger Feldmann (saß relativ unbeteiligt mit Begleitung am Tisch) waren sehr viele Familienangehörige und Freunde von 20 For Seven unserer Einladung gefolgt. Und die wollten wir natürlich nicht enttäuschen! Wir spielten ohne Druck, denn die Platzierung war uns vollkommen egal, für uns stand der Spaß im Vordergrund! Bei so geiler Technik und fähigen Händen, die diese bedienen und auf einer 6 X 12 großen Bühne fiel es uns allerdings auch nicht allzu schwer, diesen Spaß zu entwickeln!! Anschließend traten dann aufgrund einer kurzfristigen Absage von Fetty Bord nur noch drei Bands auf. Grapefunk gefielen mir ganz gut, wirkten aber etwas steif und mussten ohne ihren Bassisten antreten, der krank geworden war. Als Leeroy dann das erste Stück spielten, war mir bereits klar, dass dies die größten Anwärter für den ersten Platz waren. Die Band Cold Blood hatte in meinen Augen zwar den coolsten Bandnamen, aber die Performance der alten Männer ließ vermuten, dass deren Zenit schon etwas überschritten war - MHD deutlich abgelaufen! Und so kam es, wie wir es uns selbst weder erhofft, noch erträumt hatten - wir wurden Zweiter hinter Leeroy, die es wie gesagt auch aus meiner Sicht heraus am meisten verdient hatten! 200 € Preisgeld und Publicity gab's gratis obendrauf - wie geil!!

Mit derartigem Rückenwind im Gepäck und gestärktem Band-Ego begaben wir uns dann am Samstag nach Klein Nordsee. Dass es dort bei weitem nicht so abgehen würde, wie in Jevenstedt, war mir vollkommen klar. Doch letzten Endes war es dann dermaßen schlecht organisiert, dass wir am liebsten schon nach einer halben Stunde wieder abgerückt wären. Ich kritisiere hier keineswegs die Technik oder den allgemeinen Aufbau, das war alles vollkommen okay! Aber die Begrüßung, die Einhaltung der Absprachen und Zeiten, sowie der respektvolle Umgang mit uns war wirklich verbesserungswürdig, um nicht "scheiße" zu sagen! Ich meine, immerhin hätten wir ohne jegliche Gage gespielt und ohne Musik, keine Gäste, ohne Gäste keine Feste! Dem aufmerksamen Leser fiel nun wahrscheinlich der gewählte Konjunktiv auf, denn "hätten" bedeutet in dem Fall, dass wir überhaupt nicht gespielt haben. Grund hierfür war eine Anzeige wegen Ruhestörung und die Beendigung jeglicher musikalischer Aktivitäten durch die Herren in grün, noch bevor wir jemals die "Bühne" betreten hatten. Hätte der Veranstalter dieses private Fest angemeldet, wäre alles kein Problem gewesen, aber offenbar war dies nicht das erste unplanmäßige Ende. Und aus dem ersten mal hatte man wohl nicht gelernt. Schade drum, aber so haben wir auch wieder Erfahrungen sammeln dürfen und wissen zumindest ganz sicher, dass wir dort nie wieder erscheiben werden. Schien sich ohnehin um eine kleine Selbstbeweihräucherung einer einzigen Band gehandelt zu haben. Wie unglaublich schade, dass auch die nur drei Songs spielen konnten, weil sie endlos für den Soundcheck gebraucht hatten. Ironie aus! Ich könnte mich nun wieder in Rage schreiben (geile Band übrigens!), aber für mich ist dieses Kapitel jetzt abgehakt! Und ich möchte keine weitere Werbung für dies zweifelhafte Festival machen, auch keine negative!

Für die zweite Jahreshälfte haben wir noch einige heiße Eisen im Feuer, zunächst begeben wir uns aber in die durch mich bedingte Sommerpause, die halt auch etwas länger dauern wird. Es tut mir leid für Euch alle und auch für meine Bandmates, aber - ich setz mir mal meine imaginäre Sonnenbrille auf - "I'll be back" to kick some ass!!

Ich danke Euch für Euer Verständnis und freue mich auf unser baldiges, rockiges Wiedersehen!!!

Stay tuned & don't forget to ROCK'N ROLL

 

 

Marcel

 

PS: Danke auch für die zahlreichen Genesungswünsche, die ich von Euch erhalten habe!!

 


 

 

Juni 2019 - kurzfristiges UPDATE

 

Tach Leute!

Ganz kurze und schnelle Info zum kommenden Auftritt beim EOA:

wir legen als allererste Band bereits um 18 Uhr los, was uns auch gar nicht stört, dann gibt es halt gleich am Anfang schon voll auf die 12 - so würde unser lieber Schnee das formulieren!

Wird übrigens ein sparsamer Gig für Euch, denn der Eintritt ist am Freitag FREI!!

Absagen für das Wochenende werden dankend abgelehnt, immerhin habt ihr ZWEI Gelegenheiten, weil wir am Samstag ja auch noch in Klein Nordsee sind - wieder bei freiem Eintritt. Macht Euch also bereit für das pure Rockvergnügen!!

Nächste Woche, also noch vor dem Eventwochenende setzen wir uns endlich dran, mal vernünftige Aufnahmen zu bekommen. Die werden nämlich dringend benötigt, weil wir 2020 vielleicht ein bis zwei Überraschungen für Euch bekanntgeben dürfen. Sobald da etwas dingfest ist, erfahrt Ihr es selbstredend hier!

 

 

See ya - bei jedem Wetter (um hier mal nicht den bekannten Slogan des größten Metal-Festivals zu benutzen....)

Marcel

 

Anmerkung: Die Skulls mussten Klein Nordsee gesundheitsbedingt absagen, ich wünsche gute Besserung! Die Aufnahmen sind im Kasten, was die Rythmusabteilung angeht. Ich werde mal schauen, ob ich noch vor meiner OP einsingen kann.....

 

 


 

Juni 2019

 

Mahlzeit an alle Rockers da draußen!

Mittlerweile liegen schon wieder zwei Auftritte hinter uns. Erstmalig waren wir am Monatsanfang im Plan B in Heide. Zusammen mit unseren Freunden von Project Two haben wir dort vor relativ wenig Publikum dennoch für sehr gute Stimmung sorgen können. Schade, dass dort nicht so viel los gewesen ist, das war unterm Strich wesentlich mehr Aufwand, als Nutzen. Egal, ist abgehakt und für das nächste mal sind wir schlauer! Die Chefin und das gesamte Personal waren mega nett - also nichts für ungut, aber nochmal werden wir das zumindest so nicht machen. Auch der Hut wird im Übrigen normalerweise komplett durch zwei geteilt, für uns blieb dann nicht mal genug für die Spritkosten. Das fühlt man sich schon etwas ausgenutzt...

Gleich eine Woche später haben wir dann das zweite mal die Jägerhalle in Rendsburg berockt und das war dann wieder eine Entschädigung, weil einerseits ganz gut Leute da waren und die auch nochmal wesentlich mehr mitgegangen sind! Es ist uns wie immer eine Ehre gewesen, und wir kommen wieder, ein fester Termin Anfang nächsten Jahres steht bereits!

Beworben hatten wir uns ohne große Hoffnung beim Bandcontest auf dem 1. Erwins Open Air in Jevenstedt, welcher am Freitag, den 05.07. stattfinden wird. Umso größer war unsere Freude bei der überraschenden Nachricht, dass wir tatsächlich dabei sein dürfen! Uns geht es gar nicht großartig darum, dort irgendwas abzuräumen, sondern für uns zählt schon die Erfahrung und auch das "Gesehen-werden". Ablehnen würden wir jedoch auch keinen der Preise!! Wie es dort abgehen wird, werden wir dann sehen! Auf jeden Fall wird das Publikum und seine Gunst dabei eine größere Rolle spielen, daher hoffen wir natürlich auf regen Besuch, der uns dann auch wohlgesonnen ist. Alle Infos zum Open Air und die Ticketverkaufsstellen findet ihr auf www.eoa-party.de

Wie ich bereits angekündigt hatte, findet dann bereits einen Tag später das private Mini-Festival Rock Klein Nordsee statt. Hier wird es eine Gästeliste geben, sofern ihr eingeladen seid, steht ihr da auch drauf :-D! Wir werden erst gegen 22:45 Uhr die Bühne entern, aber dann geht die Luzie auch richtig ab! Nach uns gibt's dann auch noch von den Skulls auf die Mütze und die Party wird wohl erst am nächsten Morgen enden!

Die Woche drauf werde ich dann auch endlich operiert, daher werden wir eine zweimonatige Pause einlegen. Das tut mir leid, lässt sich aber nicht ändern, denn dieser Eingriff ist mega notwendig, wie ihr sicher versteht. Auftritte und auch Proben werden für mich dann erst ab September wieder möglich sein.

Ich freue mich auf Euch, wo auch immer wir uns sehen und hören werden!!

 

Keep it up guys!

Marcel

 


 

 

 

Mai 2019

 

Moinsen!

Endlich ist ein Silberstreif am Horizont zu erkennen - ich habe meinen OP-Termin bekommen! Es dauert nun zwar noch zwei Monate, aber nach fast einem Jahr wird dann hoffentlich alles ein Ende haben. Anschließend darf ich mindestens vier Wochen nicht singen, woran ich mich auch strikt halten werde, weil ich viel zu viel Angst davor habe, dass die Narbe wieder aufreißen könnte.

Egal - langweile ich Euch nicht mit solchem Kram!! Das Geheimnis um das Nebenprojekt meiner Bandmitglieder wurde am vergangenen Freitag gelüftet. Zum Geburtstag seiner Schwiegermutter in spe hat Tim die Jungs für ein paar - Achtung, bitte festhalten - KELLY FAMILY Songs gewinnen können, die dann von seiner Verlobten Mina geträllert worden sind. Natürlich war das alles Herzschmerz pur für ihre Mutter, aber auch für ihren Vater. Für mich war es mal eine ganz andere Perspektive, "meine" Jungs mit einer Frontfrau zu sehen. 

Erst gestern haben wir wieder zwei Songs im Programm aufgenommen, einer hiervon ist dieses mal sogar sehr gewagt, weil er extrem bekannt ist... Schauen wir mal, ob das eine gute Idee war, hahaha!! Banane - die Dinger sind das, was gemeinhin als "asskicking" bezeichnet wird!! Seid neugierig, bis zur Uraufführung werde ich nichts verraten!

Meine allerletzte Aufnahme für Rockwärts habe ich nun wirklich abgeschlossen und mit Entre Dos Tierras nochmal alles gegeben. Ich bin sehr zufrieden mit der Aufnahme, schauen wir mal, was Männe aus allem macht. Sobald mir die endgültigen Mixe vorliegen, werde ich sicherlich den einen oder anderen nochmal hochladen und Euch dann sagen wo ihr die finden könnt.

DIe Vorbereitungen für das Festival mit dem Namen "Rock Klein Nordsee" laufen bereits. Dort fünf Bands an einem Abend auftreten zu lassen, bedarf natürlich auch musikalisch einiges an Organisation. Momentan bin ich da noch ein wenig unschlüssig, weil alles doch sehr improvisiert wirkt. Letztlich spielen da alle umsonst, da muss man schauen, ob der Aufwand sich lohnt. Aber natürlich wollen wir nichts lieber, als die Mengen zu rocken!

Rock on!!

Marcel

 


 

 

April 2019

 

Mahlzeit Leute!

Ihr habt mal wieder über einen Monat warten müssen, allerdings gibt es auch gar nicht so viel zu berichten. Seit August letzten Jahres habe ich bereits Probleme mit meinem Stimmvolumen und allgemein mit meiner Stimme, was ich hier nicht unbedingt breit treten wollte. Es hat einige Monate gedauert, bis die Ärzte endlich identifizieren konnten, dass ein Zwerchfellriss diese und auch weitere Symptome hervorgerufen hatte. Da so etwas nicht wieder zusammenwächst, werde ich nun demnächst operiert. Deswegen bin ich mit Terminaussagen ein wenig vorsichtig und hoffe außerdem, dass bereits vereinbarte Auftritte auch planmäßig stattfinden können. Ihr könnt mir glauben, dass mir das nach so vielen Monaten auch tierisch auf die Psyche schlägt... Hoffentlich hat das bald ein Ende, und ich kann mich stimmlich auch schnell wieder aufbauen!

Trotz der Beschwerden kann ich die Band natürlich nicht monatelang hängen lassen. Ich kann ohnehin nichts verschlimmern und daher proben wir weiterhin, bei mir halt auch mal mit Einschränkungen. Da meine Bandkollegen geschlossen an einem weiteren Projekt arbeiten, dessen Geheimnis bald gelüftet wird und Tim im Mai dienstlich abwesend sein wird, schaffen wir es nicht, so weit mit dem Songwriting zu sein, dass bei unserem Auftritt im Plan B schon etwas neues dabei sein wird. Um trotzdem ein abendfüllendes Programm zu bieten, haben wir uns auf einige weitere Coverversionen geeinigt. So etwas schaffen wir ja immer ziemlich schnell. Auch hier sind extrem hörenswerte Kracher dabei - versprochen!!

Fast wäre es sogar zu einem richtigen Schmankerl gekommen - 20FS hätte beinahe ein Konzert im Logo HH gegeben, welches leider aus organisatorischen Gründen abgesagt worden ist. Das wirft uns nicht aus der Bahn, es wird ganz sicher noch weitere Möglichkeiten auch in diesem ausgebuchten Jahr geben. Wir freuen uns auch sehr darüber, dass wir am 08.06. ein weiteres mal für Euch in der Jägerhalle rocken werden!!

Die Aufnahmen für Rockwärts sind nahezu abgemischt. War eigentlich ganz cool, dass wir das dann abschließend noch zusammen gemacht haben. Ich hatte sogar das Gefühl, dass wir uns gegenseitig nochmal beweisen wollten, dass wir recht gute Musiker sind. Männe hat sich extremst in Zeug gelegt, um mir den Abschied nochmal schwer zu machen, er meinte, ich hätte seinen Ehrgeiz geweckt. Tja, wenn ich dann jetzt die Beta-Mixe höre, ist schon etwas Schwermut dabei, aber ich weiß ganz genau, was ich jetzt mit 20FS habe und vor allem, welche Kritikpunkte ich in der Vergangenheit gegenüber Rockwärts hatte. Und nur weil die Aufnahmen echt gut geworden sind, ändert das ja nichts an den Dingen, die ich damals mehrfach in den Raum geworfen hatte...

Mittlerweile wird auch nur noch ein Sänger gesucht, denn JayKays Vorgänger - Martin Stockhaus - ist an die Drums zurückgekehrt. Das Programm wird dann wohl wesentlich verändert, ob das ein Schritt nach vorn, zur Seite oder zurück sein wird, wird wohl jeder für sich selbst entscheiden müssen. Mir war es jedenfalls nicht vergönnt, Martin kennenzulernen, auch sind mir die Umstände seines Abgangs und seiner plötzlichen Rückkehr nicht bekannt. Nun sehe ich auch keinen Sinn mehr, die Rockwärts-Seite aufrecht zu erhalten, da die Aktualität ja überhaupt nicht mehr gegeben ist. Deshalb habe ich sie nun entfernt.

Dann drückt mir mal die Daumen, dass ich schnell einen OP-Termin bekomme und dass alles gut ausgeht - still rockin!!

Euer Marcel

PS: der gute Jürgen hat sich gesundheitlich auch so weit erholt, dass er sich einer neuen Band in Bad Bramstedt angeschlossen hat - Dir viel Erfolg, mein Lieber!!

 


Februar 2019

 

Moin Ihr Rockers!

Wieder liegt ein Auftritt hinter uns - vergangenen Samstag haben wir im KDW für unsere Freunde, die Ugly Skulls das WarmUp abgeliefert. Und wieder einmal konnten alle sehen, dass wir viel Freude und Spaß an dem haben, was wir tun. Trotz großer Schwierigkeiten mit dem Bühnensound haben wir das Publikum gut gerockt und das grenzte an eine kleine Meisterleistung. Tim konnte seine eigene Gitarre so gut wie gar nicht hören und auch Felix hat an den Drums einen akustischen Blindflug hingelegt. Dass es trotzdem so gut funktionuckelt hat, beweist mir wieder einmal, mit was für großartigen Musikern ich es bei 20 For Seven zu tun habe. 

Schnee stand endlich einmal etwas weiter vorn, so dass ich mit allen drei Saitenquälern interagieren konnte. Und Wayne hat wieder einmal dermaßen abgeliefert, dass ich im Auditorium den einen oder anderen vor Staunen offen stehenden Mund beobachten durfte - that's the way we like it!!

Im Verlauf des Abends hat sich dann ergeben, dass wir noch in diesem Jahr als Haupt-Act das KDW berocken werden. Außerdem dürfen wir beim Schwalebräu-OpenStage-Abend den Opener geben!! Vielen Dank an Isi und Kristian für diese Angebote!!

Da wir am 01.06. im Plan B bereits ein abendfüllendes Programm benötigen und auch gar nicht wissen, was bis dahin vielleicht noch hinzu kommt, werden wir noch ein paar Coverstücke einbauen. Natürlich halten wir aber an dem Plan, eigene Songs einzubauen fest! Unser Erstling "Bad Rock" wurde mittlerweile zweimal dem Publikum angetan, Nummer 2 ist bereits im Ofen und von Nummer 3 steht auch schon das Grundgerüst - es läuft also, aber so etwas dauert bekanntlich immer ein wenig länger, als zu covern.

Bezüglich der Termine schaut bitte auf die 20 For Seven Seite oder auf unsere FB-Page, dort versuchen wir, die Termine stets aktuell zu halten. Als kleines Schmankerl kann ich schon mal ankündigen, dass wir am 06.07. gemeinsam mit Thilo's Project Two und Artur's Ugly Skulls ein privates Festival in Klein Nordsee berocken werden. Privat heißt in diesem Fall lediglich, dass ihr eine Einladung benötigt. Eintritt wird frei sein und für die Bands um Spenden gebeten. Im vergangen Jahr zog es etwa 250 People an, dieses mal dürften es sicherlich schon mehr werden! JAA, genauso fing es 89 in Wacken an und sehr, was draus geworden ist.... Alle Einzelheiten gibt's rechtzeitig hier und natürlich auf Facebook!!

Ich freue mich auf Euch, egal wo wir uns in diesem Jahr sehen oder hören!!

Still hungry

Marcel

PS: letzte Nachricht aus dem Rockwärts-Lager - auch JayKay hat vergangene Woche die Band verlassen, somit fehlt ihnen nun auch ein Drummer...


 

 

Immer noch Januar 2019

 

Seid gegrüßt meine Lieben!

Mittlerweile liegt der Auftritt in der Jägerhalle/Hunting Hall hinter uns, und wie es guter Feder Sitte ist, halte ich natürlich hier für Euch ein kleines Resümee.

Schon als ich direkt vom Geburtstag meiner Nichte zum Soundcheck angeflogen kam, waren einige Gäste vor Ort. Es war für mich ja der erste Besuch in der legendären Jägerhalle, und ich war ein wenig überrascht, dass sie tatsächlich SO klein ist. Aber so what – Platz ist in der kleinsten Hütte und die füllte sich gewaltig. Zeitweise stand sogar die Tür offen, weil davor noch Leute standen, die noch rein wollten.

Von der besten Seite lernte ich das hervorragende Team der Jägerhalle kennen. Catering, Service und Freundlichkeit waren weitaus besser, als ich es jemals zu erträumen gewagt hätte. Da fühlten wir uns gleich prima aufgehoben und ein wenig wie Rockstars, hahaha! Michael Thomsen ist halt auch ein prima Kumpel und hat das bestens vorbereitet! DANKE!!

Als wir dann loslegten musste ich leider feststellen, dass mir der ganze Zigarettenqualm ganz schön auf die Stimme schlug. Die Luft war zum Zerschneiden, und sehr schnell kratzte es fürchterlich in meinem Hals. Ich bin ja ohnehin schon seit ein paar Monaten mal mehr, mal weniger stimmlich angeschlagen, deshalb reagiere ich natürlich auch extrem sensibel auf die kleinsten Anzeichen. Es hat dann tatsächlich einige Songs gebraucht, bis ich mit damit umgehen konnte, dass es dem Publikum überhaupt aufgefallen war, glaube ich aber eher nicht.

Ich ließ das Publikum darüber abstimmen, ob wir den Titel „Bullet the blue sky“ weiterhin im Programm behalten sollten. Wir fünf sind von diesem nämlich mal gar nicht überzeugt, aber offenbar seid Ihr alle fürchterliche Sadisten oder der Song ist doch so gut angekommen… Soll also weiterhin gespielt werden, unsere Freude ist grenzenlos!!

Sowohl „Every Rose“ mit seinem 5-stimmigen (!) Gesang, als auch „Just a feeling“  kamen wirklich gut an und nicht zu vergessen ist ja auch, dass es eine Uraufführung unseres ersten eigenen Songs „Bad Rock“ gab! Wir sind sehr froh, dass auch der einen großen Zuspruch durch das Publikum erhalten hat! So kann es weitergehen!!

Erstmals haben wir Songs während des Spielens auch noch im Ablauf verändert und improvisiert, was so dermaßen geil war und mir wieder einmal gezeigt hat, auf was für einem Level wir uns bewegen! Blindes Verständnis und Spontaneität ohne die Kontrolle und den Blick für das Ganze zu verlieren – Hammer!

Was bleibt zusammenfassend zu sagen? Es war ein Abend unter Freunden, coole Stimmung, geniales Publikum und ein perfekter Auftritt! Im Sommer sollen wir wiederkommen, was wir sehr gerne auch wieder tun werden!!

Donnerstag bekommen wir noch Besuch von Thilo und seiner Combo – aber worum es bei diesem Treffen geht, wird noch nicht verrraten….

Nächste Haltestation: KDW, 09.02.2019!!! Seid dabei und erlebt einen fantastisch-rockigen Abend!!

Stay tuned

Marcel


 

 

Januar 2019

 

Moin zusammen und Euch allen ein frohes neues Jahr!

Ich habe die Feiertage gut überstanden und hatte glücklicherweise auch frei zwischen den Tagen. Natürlich haben wir mit 20 For Seven weiter geprobt, immerhin sind es jetzt nur noch ein paar Tage bis zum Gig in der Jägerhalle! Es wird definitiv einige Premieren geben, oder wie Schnee es angepriesen hat: „WELTpremieren“! Wir haben das Programm tüchtig erweitert, um den Abend auch gut unterhalten zu können. Witzigerweise wollen wir von den neuen Stücken bereits zwei wieder aussondern, weil die uns nicht so richtig zusagen, aber das machen wir auch von der Reaktion des Publikums abhängig! Darüber hinaus kann ich eine tatsächliche Weltpremiere freudig verkünden: ich habe mit Wayne den ersten 20FS-Song geschrieben und mit der ganzen Band überarbeitet, so dass er allen auch gepasst hat. Wer regelmäßig hier reinschaut und auch schon etwas länger dabei ist, der wird sich daran erinnern, dass ich vor einigen Jahren während meiner Zeit bei Rockwärts einen Songtext für ein Lied geschrieben hatte, das ich „Bad Rock“ genannt hatte. Zu mehr ist es damals nie gekommen, weil die Jungs von Rockwärts da nicht so enthusiastisch gewesen sind. Was soll ich sagen – nun ist er fertig! Ihr dürft also gespannt auf das Ergebnis sein!

Ganz bestimmt wird „Bad Rock“ auch am 09.02.18 im KDW zu hören sein! Hier geben wir uns ja mit den Ugly Skulls die Ehre, die an dem Abend ihr 5-jähriges Bestehen feiern!

In meinem Urlaub habe ich mich außerdem noch zwei Tage um die Vocal-Aufnahmen der Rockwärts-Songs gekümmert. Ich hatte denen versprochen, die Aufnahmen noch fertig zu stellen. Letztlich war es ja auch eine Phase in meinem Leben, und ich freue mich, so eine Erinnerung daran zu erhalten. Wenn denn die Aufnahmen und Mixe irgendwann mal fertig sind. Bekanntlich dauert es ja immer etwas länger und wir hatten damit ja erst vor knapp anderthalb Jahren damit begonnen – Aktion „Weihnachtsgeschenk 2021“ - hahaha….

Auch bei 20 For Seven müssen dringend gute Aufnahmen ran, wir suchen derzeit nach Möglichkeiten, die auch unseren Geldbeutel nicht über alle Maßen strapazieren. Wer eine Idee hat – immer her damit! Denn nur mit qualitativ guten Aufnahmen in einer Verpackung, die aussieht, als wäre sie aus dem Handel geht’s voran. Schon verrückt, dass die Ansprüche im Amateurbereich mittlerweile so hochgesteckt sind, was ist denn aus den normalen Demotapes geworden? Ich habe auf jeden Fall auch mit den vorhandenen Mitschnitten unzählige Bewerbungen abgeschickt und halte Euch da auf dem Laufenden!!

Wir sehen uns am 12.01. in der Jägerhalle!

Marcel

 


 

                                                                                                                                  

 


 

 

Suchmaschinenoptimierung

 

 

 

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.